Claudia Röger - Dipl. Physiotherapeutin | Inhaberin physioraum

Claudia Röger stellt sich vor:

In der Nähe von Stuttgart geboren und aufgewachsen, bin ich nach dem Abitur in die Grossstadt – nach Paris. Konstanz, Ausbildungsort zur Physiotherapie, hat mich nie mehr losgelassen. Den Bodensee und die nahen Berge habe ich fest in mein Herz geschlossen. Hier genieße ich meine Arbeits- und Freizeit. Überall habe ich menschlich und fachlich viel profitiert und mich stetig weiterentwickeln können.

In der Freizeit trifft man mich meist im Wasser oder im Wald an. Schwimmen, Tauchen (ja, auch im kalten Bodensee macht es Spass), Joggen, Biken, Wandern, Skifahren und Yoga sind meine Leidenschaften, Hauptsache an der frischen Luft sein.

In Weiterbildungen habe ich erst die klassischen Grundwerkzeuge gelernt (Manuelle Therapie, Triggerpunkttherapie, Dry Needling, Manuelle Lymphdrainage) und vertieft, so dass sie ein fester Bestandteil meines Therapiekonzepts sind. Komplexe Ansätze wie Sportphysiotherapie und Spiraldynamik haben dem Beruf eine neue Herausforderung gegeben. Dies hat meine Art zu therapieren sehr bereichert.

Meine beruflichen Stationen:

Physiotherapie Nijland, Amriswil
Mineralbad St. Margrethen
Praxis Dr. Sutter, Frauenfeld
medfit.ch, Roggwil
Orthopädie am See, Kreuzlingen

Sibylle Iseli | Physiotherapeutin

Sibylle Iseli stellt sich vor:

Schon in meiner Anfangszeit an der Fachmittelschule Romanshorn war für mich klar, dass Physiotherapeutin mein zukünftiger Beruf sein würde. Die Begeisterung für diesen Beruf hat sich auch bis Heute kein bisschen gemindert.

Während meiner Ausbildung durfte ich an unterschiedlichsten Orten, sei es im Akutspital, einer Rehabilitationsklinik als auch im Ambulatorium des Universitätsspital Zürich, von erfahrenen Physiotherapeuten profitieren und mich entwickeln. Dadurch gewann ich eine strukturierte Vorgehensweise und konnte die erworbenen Fähigkeiten der manuellen Therapie sowie mein Wissen über Physiologie, Trainingslehre und chronische Schmerzen intensiv vertiefen.

Aufgewachsen in Tägerwilen, bin ich überzeugt, dass der Bodensee mich nie mehr ganz loslassen wird. Ich bin ein Naturfreund, was durch die Kindheit auf einem Bauernhof wohl kaum überraschend sein dürfte. Zu meinen Hobbys zählen nebst dem regelmässigen Versinken in Büchern, das Volleyball als auch Spazieren und Wandern in der Natur. Im Winter verbringe ich gerne einige Tage auf der Piste oder beim Schneeschuhwandern.

Tina Gissa | Dipl. Physiotherapeutin

Tina Gissa stellt sich vor:

Aufgewachsen in einem kleinen Ort auf dem Land, war ich schon immer viel und gerne draussen und in Bewegung. So entschloss ich mich nach dem Abitur für die Ausbildung zur Physiotherapeutin, um den Körper noch besser kennenzulernen. Während meiner Fortbildung zur Manualtherapeutin in Konstanz, verliebte ich mich in die Gegend hier am Bodensee.

In meiner Freizeit mache ich gerne Sport, am liebsten in Verbindung mit dem Wasser. Surfen, Kiten, Wakeboarden, SUP (auch in Verbindung mit Yoga) gehören zu meinen Leidenschaften. Auch Klettern und Joggen gehören dazu.

An meinem Beruf fasziniert mich, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und dadurch jede Behandlung individuell und etwas Neues ist. Meine Weiterbildungen in manueller Lymphdrainage, manueller Therapie, Kiefergelenkstherapie (CMD) und Rückenschulleiterin geben mir viele Möglichkeiten auf die Bedürfnisse des Patienten einzugehen.
Um meine Liebe zum Yoga weitergeben zu können, habe ich letztes Jahr die Ausbildung zur Yogalehrerin abgeschlossen. Yoga gibt mir körperliche und innere Balance. Ich würde mich freuen Sie in meiner Yogastunde begrüssen zu dürfen.

Evelyne Göldi - Dipl. Physiotherapeutin | Leitung Therapie Spitzgarten

Evelyne Göldi stellt sich vor:

Aufgewachsen bin ich auf dem elterlichen Hof in Oberaach. Für die Matura bin ich ins Toggenburg gezogen, wo ich in Wattwil die Kantonsschule besucht und nebenbei intensiv Volleyball gespielt habe, bis meine Knie rebelliert haben.

Während der Ausbildung zur Physiotherapeutin habe ich mich durch die Aneignung eines breiten Wissens über Anatomie nachhaltig mit meinem eigenen Körper auseinandersetzen können. Gleichzeitig habe ich nach neuen sportlichen Herausforderungen gesucht, und so spiele ich noch heute aktiv Tennis, besuche Outdoor Trainings und unterrichte TRX Suspension Training. In meiner Freizeit trifft man mich auf dem Bike, im Wasser oder in den Bergen an und während den Ferien zieht es mich auch gerne in ferne Länder.

Nach Abschluss meiner Ausbildung habe ich im Kantonsspital Frauenfeld und in der Physiotherapie Feuerle in Frauenfeld gearbeitet. Kreuzlingen und im Speziellen der Bodensee sind seit Jahren meine Heimat und ich freue mich, nun auch beruflich hier Fuss gefasst zu haben.

Christoph Rädler | Physiotherapeut

Christoph Rädler stellt sich vor:

Aufgewachsen im schönen Allgäu hat mich die Nähe zu den Bergen geprägt, weswegen es mich im Sommer und Winter immer wieder in die Alpen zieht. Dort kann ich meinen Hobbys Snowboarden, Splitboard-Touren und Wandern nachgehen und einfach die Natur geniessen. Konstanz ist inzwischen meine zweite Heimat geworden, weil ich den Bodensee und die hier angebotenen Outdoor-Sportarten sehr schätze. Wenn das Wetter einmal schlechter ist, findet man mich meist im Fitnessstudio oder auf einem Sportplatz, wo ich mein persönliches Krafttraining absolviere.

Schon vor der Ausbildung zum Physiotherapeuten habe ich als Personal Trainer gearbeitet, und auch noch heute lasse ich die Trainingslehre häufig in die individuelle Therapie mit einfliessen – Training ist nicht nur wichtig für unsere Muskeln, Sehnen Bänder und Gelenke, sondern macht uns Menschen auch durchhaltungsfähiger im Alltag, und vermittelt ein gutes Körpergefühl.

Im Laufe meines Lebens habe ich bisher nicht nur wichtige Erfahrungen gesammelt, sondern auch schon die eine oder andere Verletzung erlitten, wobei kompetente Physiotherapeuten mir sehr geholfen haben. Mit meinem Wissen und Können möchte ich anderen Menschen dabei helfen, gesund zu werden und zu bleiben. Durch Weiterbildung und grosses Interesse am Beruf entwickle ich mich ständig weiter.

Pia Hettich | Physiotherapeutin

Pia Hettich stellt sich vor:

Schon als Kind und Jugendliche war ich immer sehr am menschlichen Körper interessiert und habe damals schon immer meine ganze Familie und meine Freunde massiert. Deshalb beschloss ich nach der Schule eine Ausbildung zur Physiotherapeutin zu absolvieren, welche ich in meiner Heimat, dem Schwarzwald, machte.

Für mich selbst gab es nie eine andere Wahl als den Beruf der Physiotherapeutin, welchen ich bis heute sehr liebe, und auch bis heute kann ich mir nichts anderes vorstellen.

Im Anschluss der Ausbildung wollte ich erstmal die Neurologie, im hauptsächlich akuten Bereich, kennenlernen und beschloss deshalb nach Konstanz an den schönen Bodensee zu ziehen.

Nach ein paar Jahren in der neurologischen Fachklinik wollte ich unbedingt andere Fachbereiche kennenlernen und beschloss deshalb die Ausbildung zur Osteopathin zu beginnen, welche sehr bereichernd ist,
da der ganze Körper in die Therapie mit einbezogen wird, was für den/ die Patient/in und auch für mich selbst, sehr positiv und auch sehr spannend ist.

Die Osteopathie wird auch oft mit dem Spruch «Glaube was du fühlst, und fühle nicht was du glaubst» beschrieben, welcher aussagt wie wichtig das individuelle behandeln jedes einzelnen Patienten ist.

In meiner Freizeit bin ich sehr gerne in der Natur, vor allem beim Wandern in den Bergen und beim Joggen tanke ich meine Energie.

Außerdem liebe ich Yoga, lese gerne, liebe Musik und nutze die Dinge für meine eigene Entspannung.

Michaela Pilz | Leitung Administration

Michaela Pilz stellt sich vor:

Ursprünglich aus Österreich nenne ich seit über 10 Jahren Kreuzlingen mein Zuhause. Davor habe ich unter anderem in Griechenland, Spanien und in der Schweiz in Scuol/GR und Flims/GR im Tourismus-Sektor gearbeitet.

Nach vielen Jahren als Flugbegleiterin bin ich 2017 im physioraum «gelandet». In unserem lebhaften Team fühle ich mich richtig wohl, und meine Erfahrungen im Betreuen von Gästen kann ich hier prima einsetzen.

Seit über 20 Jahren praktiziere ich Yoga, und habe in den letzten Jahren mehrere Aus- und Weiterbildungen zur Yogalehrerin gemacht. Auch zwei Beckenboden-Trainer-Ausbildungen waren darunter, und in unserem Partnerbetrieb pilatesyogaraum geniesse ich es, mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen zu teilen.