Claudia Röger - Dipl. Physiotherapeutin | Inhaberin physioraum

Claudia Röger stellt sich vor:

In der Nähe von Stuttgart geboren und aufgewachsen, bin ich nach dem Abitur in die Grossstadt – nach Paris. Konstanz, Ausbildungsort zur Physiotherapie, hat mich nie mehr losgelassen. Den Bodensee und die nahen Berge habe ich fest in mein Herz geschlossen. Hier genieße ich meine Arbeits- und Freizeit. Überall habe ich menschlich und fachlich viel profitiert und mich stetig weiterentwickeln können.

In der Freizeit trifft man mich meist im Wasser oder im Wald an. Schwimmen, Tauchen (ja, auch im kalten Bodensee macht es Spass), Joggen, Biken, Wandern, Skifahren und Yoga sind meine Leidenschaften, Hauptsache an der frischen Luft sein.

In Weiterbildungen habe ich erst die klassischen Grundwerkzeuge gelernt (Manuelle Therapie, Triggerpunkttherapie, Dry Needling, Manuelle Lymphdrainage) und vertieft, so dass sie ein fester Bestandteil meines Therapiekonzepts sind. Komplexe Ansätze wie Sportphysiotherapie und Spiraldynamik haben dem Beruf eine neue Herausforderung gegeben. Dies hat meine Art zu therapieren sehr bereichert.

Meine beruflichen Stationen:

Physiotherapie Nijland, Amriswil
Mineralbad St. Margrethen
Praxis Dr. Sutter, Frauenfeld
medfit.ch, Roggwil
Orthopädie am See, Kreuzlingen

Sibylle Iseli – Physiotherapeutin

Sibylle Iseli stellt sich vor:

Schon in meiner Anfangszeit an der Fachmittelschule Romanshorn war für mich klar, dass Physiotherapeutin mein zukünftiger Beruf sein würde. Die Begeisterung für diesen Beruf hat sich auch bis Heute kein bisschen gemindert.

Während meiner Ausbildung durfte ich an unterschiedlichsten Orten, sei es im Akutspital, einer Rehabilitationsklinik als auch im Ambulatorium des Universitätsspital Zürich, von erfahrenen Physiotherapeuten profitieren und mich entwickeln. Danach habe ich mich in verschiedenen Bereichen weiterbilden können. Dabei hat es mir vor allem die Spiraldynamik® angetan. Ich arbeite sehr gerne mit diesem Konzept, da mich sein ganzheitlicher Ansatz überzeugt.

Aufgewachsen in Tägerwilen, bin ich überzeugt, dass der Bodensee mich nie mehr ganz loslassen wird. Ich bin ein Naturfreund, was durch die Kindheit auf einem Bauernhof wohl kaum überraschend sein dürfte. Zu meinen Hobbys zählen nebst dem regelmässigen Versinken in Büchern, das Tanzen als auch Spazieren und Wandern in der Natur.

Tina Restle – Dipl. Physiotherapeutin

Tina Restle stellt sich vor:

Aufgewachsen in einem kleinen Ort auf dem Land, war ich schon immer viel und gerne draussen und in Bewegung. So entschloss ich mich nach dem Abitur für die Ausbildung zur Physiotherapeutin, um den Körper noch besser kennenzulernen. Während meiner Fortbildung zur Manualtherapeutin in Konstanz, verliebte ich mich in die Gegend hier am Bodensee.

In meiner Freizeit mache ich gerne Sport, am liebsten in Verbindung mit dem Wasser. Surfen, Kiten, Wakeboarden, SUP (auch in Verbindung mit Yoga) gehören zu meinen Leidenschaften. Auch Klettern und Joggen gehören dazu.

An meinem Beruf fasziniert mich, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und dadurch jede Behandlung individuell und etwas Neues ist. Meine Weiterbildungen in manueller Lymphdrainage, manueller Therapie, Kiefergelenkstherapie (CMD), Spiraldynamik und Rückenschulleiterin geben mir viele Möglichkeiten auf die Bedürfnisse des Patienten einzugehen.
Um meine Liebe zum Yoga weitergeben zu können, habe ich letztes Jahr die Ausbildung zur Yogalehrerin abgeschlossen. Yoga gibt mir körperliche und innere Balance. Ich würde mich freuen Sie in meiner Yogastunde begrüssen zu dürfen.

Tobias Schenk – Sportwissenschaftler (B.A.) und dipl. Physiotherapeut

Tobias Schenk stellt sich vor:

Aus dem Schwabenländle über Mainz zurück an den Bodensee.

Schon seit meinem Studium der Sportwissenschaften an der Universität Konstanz bin ich dem Bodensee und seiner Lebensqualität sowie der Nähe zu den Bergen verfallen. Die vielfältigen Möglichkeiten, vor allem im Bezug auf Sport- und Freizeitaktivitäten, haben mich auch nach meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Universitätsmedizin Mainz nicht losgelassen. Deshalb war es eine leichte Entscheidung, für meine berufliche Zukunft wieder an den Bodensee zu ziehen.

Die Arbeit mit Menschen hat mir schon während meiner Trainertätigkeit im Volleyball und auch als Sporttherapeut am meisten Spass gemacht. Hinzu kommt die Faszination für den menschlichen Körper, vor allem auf muskulärer und funktionell anatomischer Ebene. Schon während meiner Ausbildung hat mich das Interesse an den komplexen Vorgängen mehr und mehr gefesselt. Deswegen ist es für mich essentiell, den Patient ganzheitlich zu betrachten. Das bedeutet für meine tägliche Arbeit, sich nicht nur auf einzelne Symptome zu beschränken, sondern vielmehr die zugrundeliegende Ursache zu identifizieren, um langfristige Therapieerfolge zu erzielen.

Diese Begeisterung möchte ich gerne an meine Patienten weitergeben, um Eigenständigkeit und Körperbewusstsein zu fördern.

Anna Tataranni – Physiotherapeutin

Anna Tataranni stellt sich vor:

Geboren und aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf im Landkreis Rottweil.

Nach einer Sportverletzung im Jugendalter hatte ich das erste mal Kontakt zu einer Physiotherapeutin. Sie hat in mir die Begeisterung für den menschlichen Körper und das Berufsbild des Physiotherapeuten geweckt.

Nachdem ich im April 2010 mein Staatsexamen zur Physiotherapeutin erfolgreich absolvierte, ging ich für drei Monate ins Ausland nach Uganda. Dort arbeitete ich ehrenamtlich in einem Krankenhaus.

Nach meiner Rückkehr zog es mich an den schönen Bodensee, wo ich einige Jahre in einer neurologischen Rehaklinik arbeitete. Von dort ging ich in eine Praxis nach Radolfzell.

Während meiner beruflichen Tätigkeit nahm ich an verschieden Fortbildungen teil z.B. Craniosakral – Therapie, Sportphysiotherapie, Kiefertherapie, manuelle Lymphdrainage.

In meiner Freizeit betreute ich über einige Jahre die Handball- Damenmannschaft des SV Allensbach.

Zu meine Hobbys gehört neben Sport auch das Reisen. Daher habe ich bisher noch zwei weitere male die Chance genutzt Land und Leute in Kambodscha und auf Jamaika durch ehrenamtliche Tätigkeiten als Physiotherapeutin kennenzulernen.

Seit dem 1. Dezember 2018 bin ich hier im physioraum für Sie da und freue mich über die Möglichkeit mein Fachwissen weiter auszubauen.

Elisabeth Saryan – Sekretariat

Elisabeth Saryan stellt sich vor:

Geboren und aufgewachsen bin ich am schönen Bodensee in Kreuzlingen.

Nach dem Schulabschluss beschloss ich eine Lehre als Dentalassistentin zu machen. In diesem Beruf habe ich 18 Jahre mit Freude gearbeitet.

In meiner Berufszeit habe ich bemerkt, dass meine Interessen vorwiegend im administrativen und medizinischen Bereich liegen.

So habe ich beschlossen ein Fernstudium zu beginnen, als Arztsekretärin, das ich von 2009 bis 2014 absolviert habe.

Mein grösster Wunsch war, den Einstieg als Arztsekretärin beginnen zu dürfen.

Ich bin glücklich, dass mein Wunsch in Erfüllung gegangen ist und ich zum Team physioraum gehören darf.

Mirjam Wurz-Hangard – Dipl. Physiotherapeutin

Sandra König-Kreis – Dipl. Physiotherapeutin

Sandra König stellt sich vor:

Aufgewachsen bin ich hier in Kreuzlingen am schönen Bodensee.

Als ehemalige Wettkampfschwimmerin und Trainerin/Kursleiterin  von Kinder- und Erwachsenenkursen im Schwimmclub Kreuzlingen gefiel mir immer die Arbeit mit verschiedenen Menschen in allen Altersgruppen.

Nach meiner Lehre als Hochbauzeichnerin nahm ich einen neuen Anlauf und bildete mich zur Physiotherapeutin aus.

In verschiedenen Weiterbildungen wie Manuelle Lymphdrainage, Narbenmobilisation, Knie und Schulterbehandlungen habe ich mein Fachwissen vergrössert.

Nachdem ich im Spital Rorschach und in einer Praxis in Amriswil gearbeitet habe, hat es mich nun wieder hier nach Kreuzlingen verschlagen.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meiner Familie, schwimme immer noch gerne, koche  gerne und bike in den Wäldern unserer Region.

Seit Anfang September 2020 bin ich nun hier im physioraum und freue mich auf eine neue Herausforderung.

Lukas Sturm – Sportwissenschaftler und dipl. Physiotherapeut

Rika Köhler – Backoffice und Marketing

Vom Sprachdienst, via der Event- und Sponsoringbranche, zum Tourismus und nun in die Physiopraxis. Mein Weg hat mich dieses Jahr aus Schottland zurück in die Heimat und direkt in den physioraum geführt.
Hier darf ich mein Können als Projektmanagerin und meine kreative Ader ab sofort zum Einsatz bringen. Ich unterstütze das Team im Backoffice bei der Termin- und Workshop-Planung, System- und Mail-Administration und allem was im Bereich Marketing anfällt (Flyer, Newsletter und mehr). Ich bin einfach für Neues zu begeistern und freue mich darauf, die kommenden Projekte und Ideen hier mitumzusetzen.

In meiner Freizeit bin ich gerne aktiv verplant: mit Freunden und Familie, kulturellen Veranstaltungen und Shows jeglicher Art, draussen auf dem Wasser und an Land oder auf Exkursion in neuen Städten und Ländern. Da ich selbst auch begeistert Yoga und Pilates mache, trifft man sich vielleicht mal in einem der Kurse oder Workshops des physioraum an.