Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind schwach durchblutete Ansammlungen nicht optimal versorgter Muskelfasern. Ein Triggerpunkt in einem Muskel kann einen Schmerz auf eine andere Stelle im Körper projizieren. Mit gehaltenem Druck sowie Faszienstreichungen wird die Durchblutung verbessert und eine Heilung ermöglicht. Schmerzen im vorderen Schulterbereich, im Ischias- sowie im Schläfenbereich sind klassische Schmerzmuster, denen mit einer Triggerpunkttherapie begegnet werden kann.