Beckenbodentherapie

Der Beckenboden hat einen starken Einfluss auf unsere Stabilität, da er mit der Bauch- Rücken und Beinmuskulatur verbunden ist.
Seine grösste Aufgabe besteht darin, die inneren Organe zu stützen und die Harn- und Stuhlöffnung zu kontrollieren.
Ist der Beckenboden durch Operationen am Unterleib, chronischer Atemwegserkrankungen, Schwangerschaft, sowie Operationen an der Prostata geschwächt, kann es zur Inkontinenz (unkontrollierter Harn- bzw. Stuhlverlust), Organabsenkung, Unterbauchbeschwerden, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr sowie Rückenschmerzen führen.
Gezielte Übungen, genaue Instruktion über das Verhalten im Alltag, sowie der Einsatz bestimmter Hilfsmittel, hat eine positive Auswirkung auf den Beckenboden und die mit sich bringenden Symptome.